Facebook

Login Mitglieder

Wichtige Termine

HV Aktive 2020
Fr. 11.12.2020 
Restaurant Sennerei Eriz

Schwarzeneggmärit
findet nicht statt

Märit After Party
findet nicht statt

Plauschturnier
findet nicht statt

Floorballcup
findet nicht statt

10 Jahr UH Zulgtal Eagles
Verschoben ins 2021- Datum folgt

HV Aktive
Fr. 30.04.2020
Restaurant Sennerei Eriz

Vereinstag 
So. 22.08.2020
OSZ Unterlangenegg

Trainingslager Junioren
Fr. - So. 27. - 29.08.2020
Heimenschwand / Unterlangenegg

Wer ist online?

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Damen 1: Runde 9

Skorpion Emmental Zollbrück VS UH Zulgtal Eagles 3:4 (1:1, 2:0, 0:2, 0:1) n.V.

Zollbrück war die nächste Etappe der Adlerinnen und das Ziel war ebenso bekannt, wie der Gegner. Im Hinspiel verloren die Adlerinnen 1:4 und hatten nun einiges Gut zu machen. Die Stimmung war angespannt und die Nervosität gross. Immerhin galten die Skorps , wenn man der Tabelle Glauben schenken wollte, als eine der Besten 1. Liga Mannschaft in der Gruppe 1.

1/3

So begann der Match auch. Nervös und unsicher. Es verstrich nicht gerade viel Zeit zum 1:0 für die Einheimischen, nur gerade 2 Minuten brauchten diese, um den Ball einzuschieben. Danach schienen die Adlerinnen bereit, zu Kämpfen und konnten nur knapp 2 Minuten später, mit einem schönen Passspiel zwischen Angela und Nadine, zum 1:1 ausgleichen. Die Chancen aufs Tor blieben hoch und intensiv, dies zeigte auch die Pausenstatistik, nach welcher wir 23-mal aufs gegnerische Tor schossen und die Gegnerinnen gerade einmal 12-mal. Der Match blieb aber ausgeglichen und 1:1.

2/3

Startete wieder mit einer hohen Intensität. Es wurde hektisch und schnell gespielt, dadurch passierten Fehlpässe und unnötige Chancen, für die Einheimischen auf unser Tor. In der 4. Minuten konnten diese dann auch genau eine solche Chance nutzen und erzielten das 2:1. Die Adlerinnen hatten immer noch viele Chancen und gute Möglichkeiten ebenfalls Tore zu schiessen, leider gelang dies aber nicht. Die Auswärtigen hatten viel Ballkontakt und gewannen viele Zweikämpfe, dennoch liefen sie immer wieder in Kontersituationen und kamen so in Bedrängnis vor dem eigenen Tor. So entstand auch das 3. Tor der Skorps, welches in der 16. Minute passierte. Bei den Adlerinnen wurde es danach unkonzentriert und es brauchte einen kurzen Moment, damit sie merkten, dass nichts verloren war. Die Pause war der rettende Anker. Spielstand 3:1

3/3

Mit neuem Elan und Selbstvertrauen kamen die Adlerinnen aus der Garderobe und alle wussten, da war noch nichts verloren. So war es nicht verwunderlich, dass es gerade mal 2 Minuten dauerte, bis der Anschlusstreffer durch Fabienne erzielt wurde. Der Pass kam von Nadja. Der Jubel über den Anschlusstreffer gross und das Selbstvertrauen stieg. Trotzdem entschied sich der Trainer, auf 2 Linien umzustellen, damit der Druck und die Intensität höher wurde. Der Plan ging auf, in der 15. Minute konnte Lisa, auf einen schönen Pass von Angela, das Tor zum 3:3 schiessen und holte die Adlerinnen somit zurück ins Spiel und auch gleich in die Verlängerung.

Verlängerung

Die Adlerinnen waren voller Tatendrang und jede bereit alles, für diesen Sieg zu geben. Nicht selten kam eine Spielerin in dieser Zeit, völlig ausgelaugt vom Feld, um sich auch gleich wieder für den nächsten Einsatz bereit zu machen. Sie wussten, dass es Punkte zu holen gab, die frau sich nun definitiv verdient hatte und der Druck stieg auf beiden Seiten. Denn auch die Skorps mussten dieses Spiel gewinnen, damit sie bei der Tabellenführung mithalten konnten. Bereits in den ersten Minuten gab es mehrere Pfostenschüsse auf beiden Seiten. Die Verlängerung und der Ball wurden hart umkämpft, beide Teams spielten schöne Spielzüge und beide waren nicht bereit auch nur ein bisschen nach zugeben. Die Verlängerung ging noch 2 Minuten, als Trainer Päscu ein Timeout nahm, um dem Team ein bisschen Luft zu verschaffen. Nachdem Timeout ging es ebenso heiss hin und her, wie bereits davor. Als sich Sam, welche nach einer langen Verletzungspause ihr Comeback gab, sich den Ball vorlegte und zu einem Schuss aufzog und den Ball im rechten Eck versenkte. Die Erleichterung über dieses Tor war riesig und die Adlerinnen gewinnen dieses tolle und spannende Spiel mit 3:4 in der Verlängerung.

Beiträge Homepage

Gerne laden wir Beiträge und Bilder von deinem Team auf unsere Homepage. Sende uns die News an folgende Adresse:

 

webmaster@uhzulgtaleagles.ch

Resultate

19.09.2020

Herren I
UH Zulgtal Eagles - Lions Konolfingen II 1:8

 

Damen I
UH Zulgtal Eagles - UHC Lok Reinach 4:1

 

20.09.2020

Herren II
UH Zulgtal Eagles II - UHC White Storm Oron-la-Ville 12:1
Roadrunners Préverenges - UH Zulgtal Eagles 7:7

 

Herren IV
Gladiatiors Münsingen - UH Zulgtal Eagles IV 5:8
UH Zulgtal Eagles IV - UHC Walkringen II 8:7

 

 

Heimspiele 2020/2021

Herren I
19.09.2020, 16:30, Seftigen
03.10.2020, 19:00, Seftigen
14.11.2020, 19:00, Seftigen
22.11.2020, 18:00, Seftigen
06.12.2020, 15:30, Seftigen
17.01.2021, 19:30, Seftigen
23.01.2021, 12:00, Seftigen
14.02.2021, 15:00, Seftigen

Herren II
18.10.2020, 13:35/16:20, Heimenschwand 

Herren III
21.03.2021, 09:55/12:40, Heimenschwand

Herren IV
01.11.2020, 15:25/17:15, Heimenschwand

Damen I

19.09.2020, 20:00, Seftigen
11.10.2020, 19:00, Seftigen
22.11.2020, 15:30, Seftigen
06.12.2020, 19:00, Seftigen
24.01.2021, 19:30, Seftigen
14.02.2021, 11:30, Seftigen

Damen II
28.03.2021, 09:00/11:45, Heimenschwand

U21
kein Heimspiel

U18
kein Heimspiel

Junioren B
13.09.2020, 10:50/13:35, Heimenschwand

Junioren C
kein Heimspiel bekannt

Junioren DI
06.12.2020, 09:00, Heimenschwand

Junioren DII
05.12.2020, 09:00, Heimenschwand

Junioren EI
21.11.2020, 12:30/13:30/14:30, Heimenschwand

Junioren EII
31.10.2020, 12:30/13:30/14:30, Heimenschwand

Juniorinnen C
19.12.2020, 09:55/, Heimenschwand

Juniorinnen D
17.10.2020, 10:55/14:35, Heimenschwand